Selektives Lasersintern

sel1Durch schichtweise Härtung von PA-Pulver entsteht
ein festes, funktionsfähiges, dreidimensionales Modell.

Bei diesem Verfahren entsteht in kürz-
ester Zeit auf der Basis von CAD-Daten
Ihr funktionsfähiger Prototyp. Durch
modernste Lasertechnologie lassen sich
auch Kleinserien schnell und ohne
Formenbau realisieren.

Pulver aus Polyamid wird
schichtweise gehärtet; ein festes,
funktionsfähiges, dreidimensionales
Modell entsteht.
sel2
Es kann sogar Teil in Teil gebaut
werden. Hohlkörper und Hinterschnitte
lassen sich hervorragend realisieren.
Muster und Prototypen, welche über die
Standard-Bauraumgrößen hinausgehen,
werden aus einzelnen Teilen hergestellt
und mithilfe von Schweißtechnik exakt
zusammengefügt.

Technische Daten

  • wir verarbeiten alle Daten,
    z.B. STL, STP, IGS, CATIA
    (V4 u. V5), UG, ProE,
    Parasolid
  • Längentoleranzen
    Delta X = +- 0,1 mm
  • 5 Maschinen
    4x Typ EOS 390 mit
    Standard-Bauraumgrößen
    320/320/600
    1x Formiga P100
    Bauraum 200x250x310
  • Designbegutachtung
  • Fertigung von
    Kleinserien, schnell
    und ohne Formenbau
  • Prüfung von
    Funktionsprinzipien
  • leichte mechanische
    Nachbearbeitbarkeit,
    z.B. Gewindeeinbringung
  • lebensmittelecht
  • wasserdicht
  • Lieferzeiten
    von ca. 2-4 Tagen
    nach Vorlage der Daten

Messen 2018

FAKUMA | 16.-20.10.2018
Friedrichshafen

Kunden Login